19. Oktober 2009

Wie alles anfing…

Alles begann 1989 mit einem 30er W√ľrfel und einem P√§rchen Epipedobates tricolor. Wobei es diese Tiere garnicht waren wie heute bekannt ist. Heute weiss man das es sich um anthonyi gehandelt hat.

Mein erster Dendrobatenw√ľrfel stand im Wohnzimmer auf einer Anrichte. Ein behelfsm√§√üig angebrachter 12V/24Watt Strahler war die Beleuchtung und W√§rmespender zugleich.

Schnell wurde klar das es wohl nicht bei einem Terrarium bleiben w√ľrde. Aber wohin damit ? Zu dieser Zeit wohnte ich mit meiner Freundin in einer 50 m¬≤ gro√üen Wohnung. Im Schlafzimmer war aber noch eine Ecke frei. ūüėÜ

Dorthin baute ich ein Regal das, als es fertig war, mit 8 Becken 50x60x50 und 9 Becken in der Gr√∂√üe 30x40x50 ausgestattet war. Die Beregnung wurde lange zeit per Hand mit einer „Gloria“ durchgef√ľhrt.

Sp√§ter wurde eine Regenanlage eingebaut die aus einem Magnetventil welches an der Wasserleitung der K√ľche angeschlossen wurde und einem 6mm Schlauch bestand. Dieser Schlauch lag quer an der Sockelleiste entlang durch die K√ľche, Wohnzimmer bis ins Schlafzimmer. In den Becken wurden Nasensprayd√ľsen installiert die das Wasser aus der Leitung fein zerst√§ubten.

So hab ich die Anlage einige Jahre betrieben bis wir umgezogen sind. Dann hatte ich einen ganzen Raum zur Verf√ľgung. Ich konnte mich ausbreiten. Das Hobby erweitern, bis……. meine Frau Schwanger wurde…

Jetzt musste ich nat√ľrlich das „Kinderzimmer“ r√§umen. Bis auf wenige Becken musste ich leider alle abschaffen.

Dann hat es ein paar Jahre (und einige weitere Kinder¬† ūüôā¬† )gedauert bis wir den Entschluss fassten einen Froschraum zu bauen (mit nem Haus drumherum¬† ūüėÜ ).

Gesagt, getan… Froschraum gebaut, Haus drumherum auch…..¬† Jetzt konnte das Projekt¬† „Ausbau des Froschraumes“¬† starten…

Aktualisiert am 16. Oktober 2013

 

Kontakt -- Impressum