09. Februar 2010

Vor vielen Jahren bin ich durch Zufall auf diese kleinen bunten Frösche gestossen.


Ich hätte anfangs nicht gedacht wie fesselnd diese Tiere doch sein können.

Aus dem anfänglichen Interesse wurde schnell eine Liebhaberei. Und nun halte ich seit 1989 (mit Unterbrechung) Pfeilgiftfrösche.

Moment, Gift ?? Ja, die Tiere besitzen ein Wirkungsstarkes Gift das √ľber die Haut abgesondert wird.

Mit diesem Gift wurden fr√ľher die Blasrohrpfeile der Indios vergiftet. Daher stammt auch der Name Pfeilgiftfrosch.

Allerdings besitzen die Tiere im Terrarium keine Giftstoffe mehr da sie auf bestimmte Futtertiere im Urwald angewiesen sind um dieses Gift zu produzieren.

Aber jetzt viel Spass beim Lesen und schauen…

Ach ja, √ľber einen Eintrag ins G√§stebuch w√ľrde ich mich freuen :-)

Hier noch ein paar Interessante Links:

Der Shop rund um den Regenwald

Infos √ľber Pfeilgiftfr√∂sche

Aktualisiert am 1. April 2016

 

Kontakt -- Impressum